Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen

 

1. Behandelt werden auf eigenen Wunsch und nach terminlicher Vereinbarung alle geschäftsfähigen Personen ab 18 Jahren. Bei Personen unter 18 Jahren hat deren gesetzlicher Vertreter (Eltern, Erziehungsberechtigter) die Terminierung und somit den Behandlungsvertrag (= Dienstleistungsvertrag) abzuschließen.

 

2. Die Behandlungsdauer und der -umfang richten sich nach der vorherigen und individuellen Absprache und dem Hautbild. Die Kosmetikerin gibt Behandlungsempfehlungen, die Entscheidung über die Art der Behandlung trifft der Kunde.

 

3. Innerhalb der Behandlung werden den Bedürfnissen des jeweiligen Hautbildes entsprechende Produkte eingesetzt. Eine Garantie bezüglich Verträglichkeit und Erfolg kann jedoch nicht gegeben werden. Dies trifft insbesondere dann zu, wenn Fragen im Anamnesegespräch seitens der Kundin/ des Kunden nicht ausreichend oder nicht wahrheitsgemäß beantwortet wurden.

 

4. Die Behandlungen werden in der Regel sofort nach deren Beendigung bar oder per EC-Karte bezahlt. Bei Verkäufen von Produkten und Gutscheinen gillt ebenfalls obiges.

 

5. Bei nicht rechtzeitiger Terminabsage innerhalb von 48 Stunden wird eine Ausfallgebühr in Höhe von 50% der gebuchten Behandlung berechnet. Sagen Sie den Termin NICHT ab, oder am gleichen Tag, muss ich Ihnen eine Rechnung i. H. v.  100% der gebuchten Behandlung stellen. Für Ihre Behandlung, habe ich Ihnen den Termin freigehalten. Ist die Absage so kurzfristig, hat die Praxis nicht die Möglichkeit, den Termin anderweitig zu vergeben. Dadurch entsteht ein Honorarausfall, der Ihnen künftig in Rechnung gestellt wird.

Copyright 2014 Naturkosmetik Abendroth

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Google+ Icon